Was sind Digitale Nomaden? Alles was du über sie wissen musst

WAS SIND DIGITALE NOMADEN? DEFINITION UND ALLES WAS DU WISSEN MUSST

digital nomads sitting in an cafee

Im Zeitalter der Digitalisierung hat sich eine neue Gruppe von freiheitsliebenden Menschen gebildet, die von überall auf der Welt aus arbeiten können: Digitale Nomaden.

Digitale Nomaden sind meist Freelancer, Unternehmer oder selten auch Angestellte mit der Möglichkeit remote zu arbeiten. Sie sind in Berufszweigen vertreten, die ihnen aufgrund des Internets ermöglichen, nicht an einem festen Arbeitsplatz anwesend sein zu müssen. Sie betreuen ihre Kunden, Projekte und Klienten in der Regel ausschließlich online. Dafür benötigen sie nicht mehr als Handy, Laptop oder Tablet und eine stabile Internetverbindung. Dadurch bietet sich ihnen die Möglichkeit ein ortsunabhängiges oder multi-lokales Leben zu führen.

Die Berufe von digitalen Nomaden könnten nicht vielfältiger sein. Sie monetarisieren Websites oder Blogs, verkaufen digitale Produkte und Dienstleistungen, arbeiten als Autoren und Coaches, Grafikdesigner oder Softwareentwickler, oder sind im E-Commerce tätig. Es gibt unzählige Teil- und Vollzeitjobs, die heutzutage aus der Ferne erledigt werden können.

 

Viele Menschen können sich unter diesem besonderen Arbeits- und Lebensstil bis jetzt noch nichts vorstellen, weswegen wir als erfahrene digitale Nomaden ein paar Einblicke geben möchten. Denn wer weiß, vielleicht möchtest du auch zu den Nomaden gehören?

a person working outdoor with his notebook

DAS LEBEN EINES DIGITALEN NOMADEN / WAS MACHT EINEN DIGITALEN NOMADEN AUS?

Ob unter Palmen am Strand, bei Mama am Frühstückstisch, im Flugzeug oder im Coworking-Space einer Metropole – als Digitaler Nomade ist das Arbeiten von überall aus möglich, denn Ortsunabhängigkeit ist das wichtigste Kriterium für die Freiheitsliebenden.

Natürlich ist das Leben „on the road“ per se nicht notwendig, um als Digitaler Nomade zu gelten, du kannst auch bequem von deiner Couch aus arbeiten, wenn dir das lieber ist. Die Hauptsache ist, dass du dir aussuchen kannst, wo du arbeiten und leben möchtest.

WIE SIEHT DER ARBEITSALLTAG EINES DIGITALEN NOMADEN AUS?

Besonders wichtig ist es als digitaler Nomade ein gutes Gleichgewicht zwischen Online- und Offline-Leben zu finden und eine gesunde Work-Life-Balance herzustellen. Vor allem in der Selbstständigkeit wird oft Gefahr gelaufen nicht mehr vom Bildschirm wegzukommen – ganz egal wo auf der Welt man sich befindet.

Der Arbeitsalltag von digitalen Nomaden kann sehr unterschiedlich ausfallen. Manche brauchen die täglichen Routinen und einen ruhigen Arbeitsplatz wie in einer Bibliothek, um produktiv arbeiten zu können, andere suchen geschäftiges Treiben unter Menschen und richten ihren Arbeitsplatz in Cafés oder Restaurants ein.

Viele digitale Nomaden, die freelancen, arbeiten nach dem Zeit-für-Geld Prinzip und können sich ihre Stunden frei einteilen. Andere wiederum sind angestellt und haben feste Zeiten, zu denen sie erreichbar sein müssen und wieder andere sind komplett selbstständig und können so viel arbeiten, wie sie möchten.
Dabei darf nicht vergessen werden, dass diese Art des Arbeitens, bei der man völlig auf sich allein gestellt ist, ein hohes Maß an Disziplin erfordert vor allem wenn man das Meer vor der Nase hat oder lieber das Land erkunden würde.

In den meisten Fällen suchen digitale Nomaden nicht nach dem Kulturschock und befinden sich nicht „heute hier und morgen dort“. Sie wollen sich auf ihre Arbeit konzentrieren, was sich schlecht mit klassischem Tourismus vereinen lässt. Aus diesem Grund halten sich digitale Nomaden gern länger an einem Ort oder einem Land auf, um neben der Arbeit auch das Land erleben zu können.

coworking space desk

DIGITALE NOMADEN JOBS – WIE VERDIENEN SIE IHR GELD?

Unter den digitalen Nomaden können drei verschiedene Richtungen unterschieden werden: Angestellte, Freelancer und Selbstständige bzw. Unternehmer.

In diesen Bereichen kann auf sehr unterschiedliche Weise Geld verdient werden. Die Angestellten genießen einige Vorteile durch die Arbeit in einer Firma wie ein geregeltes, monatliches Gehalt oder die Auslandskrankenversicherung und müssen im Gegenzug die Aufgaben, die ihnen gestellt werden, erledigen.

Zu den Freelancer Jobs gehören Bereiche wie:

  • Coaching
  • Grafikdesign
  • Journalismus
  • Programmieren
  • Virtuelle Assistenz
  • Webdesign
  • Copywriting
  • Fotografie
  • Consulting (SEO, Social Media, Marketing, etc.)

Aufträge erhältst du zum einen indem du dich über Soziale Medien vernetzt und deine Services vorstellst, über eine Website oder über verschiedene Freelancer Plattformen wie freelancer.com.

Wenn du den Schritt wagen und dein eigenes Online-Business startest, bietet dir das den Vorteil nicht mehr klassisch deine Zeit gegen Geld tauschen zu müssen. Oftmals entsteht die Selbstständigkeit aus einer Freelancer Tätigkeit oder wird parallel dazu aufgebaut, denn ein Online-Business braucht tendenziell einige Zeit bis es anläuft. Außerdem muss hierfür ein höheres Maß an Selbstdisziplin aufgebracht werden, weil gerade zu Anfang mehr gearbeitet als verdient wird.

VORTEILE VON DIGITALEN NOMADEN

Das Leben als digitaler Nomade bietet vor allem den Vorteil der Ortsunabhängigkeit. Es kann von überall aus gearbeitet werden, sodass man parallel überall auf der Welt leben und reisen kann.

Aber es bieten sich noch weitere Vorteile:

  • Selbstbestimmtes Arbeiten:
    Du kannst deine Projekte und Arbeitsweise in den meisten Fällen frei wählen und musst nicht zu festen Zeiten im Büro erscheinen. Es gibt keinen normalen 9-5 Alltag und auch nicht die übliche 40 Stunden Woche oder Kollegen, die dich nerven könnten.
  • Finanzielle Freiheit:
    Durch das digitale Nomaden Dasein kannst du auch in einem Land arbeiten, welches geringe Lebenshaltungskosten mit sich bringt und während du trotzdem Geld in Euro oder Dollar verdienst zu gewohnten Konditionen. Aus diesem Grund sind vor allem Thailand oder Indonesien sehr beliebt bei digitalen Nomaden.
  • Neue Menschen und Kulturen:
    Das digitale Nomaden Leben kann einsam sein, wenn du in einem fremden Land bist und dich nur auf die Arbeit konzentrierst. Aber wenn du dich öffnest und auch mal in Cafés oder Coworking-Spaces arbeitest und Kontakte knüpfst, wirst du viele interessante und vor allem gleichgesinnte Menschen kennenlernen können. Das ist gerade dann motivierend, wenn du jemanden findest der in einer ähnlichen Branche arbeitet und ihr euch vielleicht sogar ergänzt.
  • Abenteuer:
    Viele Menschen sind gelangweilt von ihrem Job und ihrem eintönigen Leben. Das passiert dir als digitaler Nomade nicht, denn du kannst jederzeit hingehen wo du möchtest und bleiben, wo es dir gefällt. Sobald du dich langweilst und dir nach Abwechslung zumute ist, packst du deine Sachen und ziehst weiter.

NACHTEILE VON DIGITALEN NOMADEN

Viele Menschen stellen sich das Leben als digitaler Nomade so vor als würde man mit einem Cocktail in der einen und dem Smartphone in der anderen Hand am Strand liegen und „arbeiten“. Das ist in den wenigsten Fällen die Regel.

Bevor du in ein Leben als digitaler Nomade startest, solltest du dir folgende Nachteile bewusst machen:

  • Beziehungen und Kontakte zu Hause sind schwieriger zu pflegen:
    Solltest du nicht das Glück haben, dass dein Partner oder deine Partnerin ebenfalls ein Nomadenleben führt, kann dies zu Schwierigkeiten führen, da du dich eventuell limitiert fühlen wirst, ihr eine Fernbeziehung führen müsst oder eure Reisepläne aufeinander abstimmen müsst.

    Du wirst deine Familie und Freunde zu Hause weniger zu Gesicht bekommen, wenn du dich die meiste Zeit am anderen Ende der Welt befindest. Gut, dass es heutzutage möglich ist per Video Chat in Kontakt zu bleiben!
  • Anschluss finden ist nicht immer einfach:
    Das Leben als digitaler Nomade bedeutet, dass du regelmäßig alles hinter dir lässt – das gilt auch für Freundschaften und Kontakte, die du an den jeweiligen Orten geknüpft hast. Es kann schwierig sein an einem neuen Ort erneut Anschluss zu finden, wenn es sich nicht gerade um einen Hotspot für digitale Nomaden befindet. Aus diesem Grund steuern die meisten digitalen Nomaden die gleichen Städte an und haben auch verschiedene Homebases, die sie immer wieder ansteuern.
  • Nervige Bürokratie:
    Gerade als selbstständiger oder freelancer digitaler Nomade kommt sehr viel mehr Bürokratie auf dich zu, als wenn du angestellt bist. Zudem kommen Visa und Versicherungen hinzu, um die du dir Gedanken machen musst.
  • Routinen und Produktivität sind schwer beizubehalten:
    Wenn man alle Freiheiten hat, kann es sich schwieriger gestalten Disziplin beizubehalten und ein routiniertes Leben zu führen. Dies gilt z.B. für sportliche Aktivitäten, Ess- und Arbeitsgewohnheiten.
  • Risiken in fremden Ländern:
    Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt, weshalb es vorkommen kann, dass du dich in anderen Ländern nicht ganz so sicher fühlst. Potenzielle Risiken sind z.B. hohe Kriminalitätsraten, Naturkatastrophen oder exotische Krankheiten.

TIPPS FÜR DAS LEBEN ALS DIGITALER NOMADE

Wir könnten dir vermutlich endlos viele Tipps zum digitalen Nomaden Leben geben, aber wir beschränken uns hier auf das Wichtigste.

TIPP 1: WIE MÖCHTEST DU DEIN GELD VERDIENEN?

Um in das digitale Nomaden Leben zu starten solltest du dir zunächst darüber bewusst werden, welche Tätigkeiten du Online ausführen kannst und selbstverständlich möchtest. Es gibt unzählige Möglichkeiten im Internet Geld zu verdienen und daher ist dies ein wichtiger Schritt, der geklärt werden sollte.

TIPP 2: WO MÖCHTEST DU LEBEN?

Viele der digitalen Nomaden geben ihren Wohnsitz in Deutschland auf und arbeiten überall auf der Welt. Andere behalten ihre Wohnung und reisen jedes Jahr nur einige Monate. Du solltest dir Gedanken machen wohin deine Post geschickt werden soll und wo du dein Business (für den Fall, dass du dich selbstständig machst) anmelden möchtest.

TIPP 3: WIE MUSST DU ERREICHBAR SEIN?

Je nach Art des Business musst du eventuell zu gewissen Uhrzeiten erreichbar sein. Daher ist es sinnvoll sich im Voraus zu informieren, in welchen Ländern auch zwischen den großen Städten gutes Internet oder eine stabile WLAN-Verbindung zur Verfügung stehen.

TIPP 4: STARTE MIT FINANZIELLEN RÜCKLAGEN!

Ob du auf Weltreise gehst oder den Schritt wagst ein digitaler Nomade zu werden, du solltest in beiden Fällen geraume finanzielle Rücklagen haben. Gerade in den ersten Monaten kann es schwierig sein Geld zu verdienen, daher sollte dein Abenteuer nicht direkt beendet sein bevor es gestartet ist. Du kannst z.B. für die Übergangszeit noch von zu Hause aus arbeiten und dein Business etablieren bevor du den Schritt in die weite Welt wagst.

TIPP 5: SCHREIBE DIR EINE UMFANGREICHE TO-DO LISTE!

Es gibt tausend Dinge, die du beachten musst, bevor du als digitaler Nomade in die Welt ziehst. Daher nimm dir einen Stift und Zettel und schreibe dir immer wieder die Punkte auf, die deiner Meinung nach noch dringend geklärt werden müssen. Schließe dich mit anderen kurz, ließ dir Blogs und Foren durch, um dich weiter zu informieren.

 

Im Endeffekt musst du für dich allein wissen, ob das digitale Nomaden Leben für dich ist, denn es ist eine völlig neue Lebensweise. Wir von unserer Seite können sagen: Wir würden das Risiko jederzeit wieder eingehen. Wir lieben es und würden es für keinen anderen Lifestyle mehr eintauschen wollen.

 

FAQs

Muss man als Digitaler Nomade selbstständig sein?

Nein, du musst als Digitaler Nomade nicht selbstständig sein. Es gibt in vielen Firmen die Möglichkeit in einem angestellten Verhältnis ortsunabhängig zu arbeiten. Zudem kann man als Freelancer arbeiten, was als Zwischenschritt zur Selbstständigkeit angesehen werden kann.

Wie viele digitale Nomaden gibt es?

Die Bewegung der digitalen Nomaden ist noch relativ neu, aber wächst stetig. MBO partners hat herausgefunden, dass ca. 4,8 Millionen Menschen sich selbst als digitale Nomaden bezeichnen und über 17 Millionen möchten digitale Nomaden werden.

Was benötige ich um als digitaler Nomade arbeiten zu können?

Je nach Tätigkeit brauchst du ein Smartphone und einen Laptop. Wenn du selbstständig oder als Freelancer arbeitest brauchst du mindestens die Anmeldung für ein Kleingewerbe oder als Freiberufler. Außerdem ist eine stabile Internetverbindung meist unerlässlich und je nachdem wo im Ausland du arbeiten möchtest, werden verschiedene Visa und Versicherungen benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.