Fernweh: Was ist das? Definition, Symptome & Auswirkungen

FERNWEH: WAS STECKT DAHINTER?

Travel Bug fly away

Du kennst es wahrscheinlich: Kaum zurück von einer längeren Reise und schon möchtest du am liebsten wieder los. Plötzlich hat dich der Alltag eingefangen und du wünschst dir, dich an einen weit entfernten, sorglosen Ort teleportieren zu können. Du vermisst die Freiheit und das Abenteuer. Du erwischst dich beim Tagträumen und deine innere Unruhe wächst.

Die Diagnose: akutes Fernweh.

Jeder Reiseliebhaber kennt dieses Gefühl. Deshalb möchte ich dir einen tieferen Einblick in dieses Thema ermöglichen und zusätzlich Tipps für den Umgang mit Fernweh an die Hand geben.

WAS IST FERNWEH ÜBERHAUPT? (DIE DEFINITION)

Fernweh beschreibt die menschliche Sehnsucht, vertraute Verhältnisse zu verlassen und sich die weite Welt zu erschließen.“

So bringt es Wikipedia auf den Punkt. In unserer Wahrnehmung ist es jedoch viel komplexer.

Fernweh liegt in unserer Natur, denn schon früher wollten die Menschen ferne Länder erkunden, die ihnen nur vom Hörensagen bekannt waren. Es liegt in unserer Natur neugierig zu sein, Abenteuer erleben zu wollen und nach dem Gefühl von Freiheit zu streben. Für viele ist Fernweh regelrecht ein Leid, eine Krankheit. Andere wiederum nehmen es kaum wahr. Wenn du dich jedoch einmal mit dem Reisefieber angesteckt hast, wirst du dein Fernweh kaum mehr befriedigen können, wenn du zu Hause bleibst.

Je weiter sich unsere Gesellschaft entwickelt hat, desto schlimmer ist dieses Leiden geworden. Zunächst haben vielleicht Erzählungen anderer in uns die Sehnsucht nach der Ferne geweckt. Aber spätestens seitdem wir im Social Media Zeitalter angekommen sind, gibt es kaum mehr einen Weg sich nicht mit Fernweh zu infizieren. Diese Krankheit ist hochansteckend.

Die Flut an Bildern, die uns täglich erreicht, ist wohl der größte Trigger dafür. Reisen ist einfacher, schneller und komfortabler als jemals zuvor und so strömen die Menschen in Massen in die Welt hinaus, um ihr Fernweh zu befriedigen.

Es ist ein Teil von uns geworden und vielen gibt es Antrieb und Inspiration. Oder fällt es dir nicht viel einfacher, ins Büro zu gehen, wenn die nächste Reise gebucht ist und du die Tage zählen kannst?

Deshalb versuche nicht dagegen anzukämpfen, sondern genieß es und schöpfe Kraft daraus – das nächste Abenteuer erwartet dich schon.

Tasse Das Abenteuer beginnt

FERNWEH vs. HEIMWEH vs. WANDERLUST

Nachdem nun klar ist, was es mit dem Fernweh auf sich hat, kommen wir zu seinem Gegenspieler: Heimweh.

Du hast es geschafft, du konntest dein Fernweh endlich stillen und lässt dich durch die Welt treiben. Du bist am Ort deiner Träume angekommen, aber mit dem Kopf bist du plötzlich wieder zu Hause.

Über kurz oder lang wird dich diese andere Sehnsucht treffen, denn du wirst dich irgendwann wieder nach der Heimat und nach dem Vertrauten sehnen, nach Familie und Freunden.

Die Symptomatik ist hierbei ähnlich zum Fernweh und kann durch unterschiedlichste Faktoren hervorgerufen werden. Vielleicht möchtest du während einer langen Reise zur Ruhe kommen, aber dir fehlt eine vertraute Umgebung. Vielleicht hast du unterwegs Schwierigkeiten und weißt nicht, wie du dir selbst helfen sollst. Weitere Auslöser für Heimweh können auch Festtage sein, an denen du nicht bei deiner Familie bist, fremde Religionen oder Sprachbarrieren, die dich zum Verzweifeln bringen oder eine simple Erinnerung, die dich nostalgisch werden lässt.

Um gut mit deinem Heimweh umgehen zu können, ist es am einfachsten, wenn du dir Gleichgesinnte suchst. Viele Reisende finden sich häufig in genau dieser Situation wieder und können daher nachvollziehen, wie es dir geht und haben womöglich interessante Tipps, wie sie selbst mit diesem Gefühl umgehen.
Versuche dich abzulenken und mehr im Jetzt zu Leben. Mit ein wenig Zeit verschwindet das Heimweh wie von selbst. Versprochen.

Ein weiterer Begriff, der den Fernliebenden bekannt ist, ist Wanderlust.

Vor allem im Englischen wird häufig davon Gebrauch gemacht. Damit wird weit mehr beschrieben als nur das Bedürfnis zum Wandern gehen. Es beschreibt das Verlangen danach die Welt zu entdecken und einfach los zu reisen. Es ist also ein Synonym von Fernweh, wobei Wanderlust nicht unbedingt als ein Leiden, sondern als euphorisches Gefühl interpretiert werden kann.

SYMPTOME & AUSWIRKUNGEN – DIE TYPISCHEN ANZEICHEN FÜR FERNWEH

Es scheint unmöglich für lange Zeit an einem Ort zu verweilen. Dein Bürojob macht dich nicht mehr glücklich, weil du permanent auf die nächste Reise hin fieberst. Du steckst mit dem Kopf in den Wolken und planst bereits die übernächste Reise. Du fühlst dich oft allein mit deinen Gedanken, denn die Menschen um dich herum können dein Leiden nicht nachvollziehen. Du bist hibbelig und kannst dich schlecht konzentrieren. Du verspürst Unmut darüber an einem tristen, regnerischen Ort zu leben. Du langweilst dich, weil du das Abenteuer gewohnt bist…

Ich könnte vermutlich immer so weiter machen. Die Symptome für Fernweh sind endlos und können von keinem Arzt geheilt werden.

Die Auswirkungen sind klar:
Was mit schlechter Laune beginnt, kann schnell in Kündigung des Jobs und Auswandern in ein fernes Land enden. Das scheint extrem, aber 30 Tage Urlaub im Jahr sind für die meisten kaum genug, um ein fortgeschrittenes Fernweh zu heilen.

Zum Glück muss es nicht immer eine Kündigung sein, wenn man sich in seinem Job wohl fühlt. Bei vielen Arbeitgebern ist es möglich für eine befristete Zeit zu pausieren und ein sogenanntes Sabbatical (Sabbatjahr) einzulegen. Wenn das für dich interessant erscheint, kannst du das sicher mit deinem Chef arrangieren.

Mann im Jungle

FERNWEH STILLEN – WAS TUN GEGEN FERNWEH?

Aber was hilft? Wie können wir unser Fernweh stillen?

Mit fortschreitendem Krankheitsverlauf lernt man sich damit zu arrangieren. Und das ist wichtig. Versuche dich nicht von deinem Fernweh runterziehen zu lassen, sondern sieh es als Chance und nutze den Antrieb, den es dir ermöglicht.

Du kannst dich von ihm motivieren lassen zu arbeiten und Geld für noch mehr Reisen auf die Seite zu legen. Kleine Beträge, die du im Alltag sparen kannst, machen auf lange Sicht einen großen Unterschied für deine Reise.

Beschäftige dich nach einer Reise mit der Planung der nächsten. So kannst du Zeit überbrücken und verfällst nicht direkt wieder in schlechte Laune.

Versuch dich abzulenken. Geh raus, mach Sport, unternimm etwas mit Freunden – Natur mildert dein Fernweh!

Natürlich gibt es nicht das eine Mittel und es wird niemals möglich sein dein Fernweh für immer zu heilen. Du wirst auf lange Sicht damit leben müssen.

Aber das nächste Abenteuer kommt.

 

Wir sind sehr neugierig! Hast du auch permanentes Fernweh? Was sind deine Methoden damit umzugehen und was hilft dir es zu lindern? Erzähl uns gern in den Kommentaren davon!

FAQs

WARUM HAT MAN FERNWEH?

Von Fernweh sind vor allem Menschen betroffen, die das Reisen als Leidenschaft für sich entdeckt haben und sich immer häufiger nach Abenteuern sehnen. Sie lieben die Freiheit, die sie während ihrer vergangenen Reisen erleben durften und fühlen sich daher in ihrem Alltag eingeschränkt. Sie sind in ihrer vertrauten Umgebung nicht glücklich und auf der ständigen Suche nach etwas Neuem.

WIE FÜHLT SICH FERNWEH AN?

Fernweh ist eine innere Unzufriedenheit, die nur durch das Reisen befriedigt werden kann. Es drückt sich auf unterschiedliche Weisen aus und Menschen, die darunter leiden, verspüren häufig Langeweile, Unmut und haben keine Lust auf ihren gewöhnlichen Alltag. Sie sind frustriert darüber ihrem Verlangen nicht dauerhaft nachkommen zu können und finden sich häufig in Tagträumereien wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.